Nächstes Rennen in:

CORONA update:

Aufgrund der momentan geltenden BAG Richtlinien können wir die SKIMU leider nicht durchführen.

Sollten die angeordneten Massnahmen rechtzeitig gelockert werden, entscheiden wir kurzfristig über eine Durchführung mit Rangverkündigung vor Ort.

- Facebook / Rangliste 2020

Nächster Termin:
14. Februar 2021

Plausch Ski- und Snowboardrennen in Elm mit Gratis-Carfahrt für alle Teilnehmer!

Bereits zum 72. Mal wurde am Sonntag 26.01.2020 die Skimeisterschaft von Uster ausgetragen. Trotz unsicherer Wetterprognose fanden rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Weg nach Elm, wo die Ustermeisterschaft seit rund 20 Jahren durchgeführt wird.

Ein Drittel des Teilnehmerfeldes waren Kinder und Jugendliche. Ob sich ein potentieller Daniel Yule, der gleichentags in Kitzbühl gewann, oder eine neue Corinne Suter darunter befindet muss sich noch beweisen. Doch ein paar verheissungsvolle Skitalente scheint Uster durchaus zu haben. Bei den Juniorinnen stachen vor allem Nina Brunner (Kat. M1, Jg. 2005, 51.55 Sek.) und Marie-Louise Trinkner (Kat. M2, Jg. 2009, 56.78 Sek) ins Auge. Sie dominierten ihre Kategorien klar und Nina Brunner war sogar knapp 3 Sekunden schneller als die schnellste Seniorin (Sabrina Illi, 54.24 Sek.)

Anders ist die Situation bei den Herren: Hier luchste Bruno Koller mit Jahrgang 1961! (49.70 Sek.) dem schnellsten Junior, Lars Gräff, (52.31 Sek.) rund 2.5 Sekunden ab. Mit am Start war auch Stadtpräsidentin, Barbara Thalmann, mit einer Zeit von 1.09.71. Die jüngste Teilnehmerin des Dreigenerationen-Anlasses war Niki Abderhalden mit Jg. 2014 und die älteste Kathrin Fischer mit Jg. 1950.

Die Teilnehmer fanden bei guten Schneeverhältnissen und Sonnenschein in Elm ideale Bedingungen vor. Das Rennen wurde wie bei den „Richtigen“ in zwei Läufen ausgetragen. Der ehemalige Ustermer Weltcupfahrer und Vater der schnellsten Juniorin, Daniel Brunner,  steckte beide Läufe aus und ging als Vorfahrer an den Start. Die Organisatoren konnten für diese Meisterschaft mit Uster Technologies einen neuen  Hauptsponsor gewinnen.

Zusätzlich hatten wir dieses Jahr auch das junge Ustermer Filmteam JT-Production in Elm dabei. Sie haben die Stimmung für uns eingefangen und an der Rangverkündigung bereits eine Vorschau zum Film gezeigt. Hier ist nun der finale "Cut"    (bitte hier klicken falls der Film nicht automatisch startet)

 

 

Wir durften auch dieses Jahr wieder auf die Unterstützung der Stadt Uster sowie zahlreiche Firmen zählen. Ein dickes Dankeschön an dieser Stelle an alle Sponsoren sowie allen Helferinnen und Helfer, die zum Gelingen dieses Anlasses beitragen!

Wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Skimu 2021 mit euch, also fleissig weitersagen und Facebook liken!

Euer SKIMU -Team 

 

Und das sind die Skimeister Uster von links:

Skimeister Herren: Bruno Koller (49.70), Snowboardmeisterin Damen: Linda Weber (1.17.96), Skimeisterin Damen: Sabrina Illi (54.24), Skimeisterin Mädchen: Nina Brunner (51.55), Skimeister Knaben: Lars Gräff (52.31), Snowboardmeister Herren: Valentin Diethelm (1.01.62),

 

 

Disziplinen / Kategorien

Ski

Mädchen

M1 2005 - 2009
M2 2010 und jünger

Damen

D1 1981 - 2004
D2 1980 und älter

Knaben

K1 2005 - 2009
K2 2010 und jünger

Herren

H1 1987 - 2004
H2 1974 - 1986
H3 1973 und älter

Snowboard

Mädchen und Damen

SD alle Jahrgänge

Knaben und Herren

SH alle Jahrgänge

Besonderes

Rennanzüge sind nicht erlaubt.
Bei wenig Anmeldungen pro Kategorie können diese zusammengelegt werden.

Programm

Tagesablauf Ski- und Snowboardrennen

07.00
Pünktliche Abfahrt des Gratiscars vom Parkplatz Zeughaus in Uster.
08.15 - 09.30
Startnummernausgabe im Restaurant Ämpächli (Bergstation Gondelbahn)
10.00
Start zum ersten Lauf. Der zweite Lauf wird anschliessend gestartet.
16.00
Rangverkündigung im Restaurant Ämpächli in Elm.
17.45 - 18.00
Talfahrt mit der Gondelbahn
18.15
Abfahrt des Cars vom Parkplatz Elm nach Uster

Livecam Skigebiet Elm

Webcam, Live Video, Wettervorschau, etc.

Mediensponsor

Sponsoren